Dampfziegelei in Wasseralfingen

www.AA-History-Forum.de - Dampfziegelei in Wasseralfingen

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
August 18, 2018, 11:33:21

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren AA-History.de
+  www.AA-History-Forum.de
|-+  Geschichte rund um Aalen
| |-+  Zeit der Industrialisierung
| | |-+  Dampfziegelei in Wasseralfingen
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Dampfziegelei in Wasseralfingen  (Gelesen 1583 mal)
Prospekteur
Administrator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 200


Pax vobiscum...

Profil anzeigen Heimatgeschichte in Aalen und Umgebung
« am: Mai 08, 2011, 04:02:43 »

Hallo ;)

Such dringend Infos zu Dachziegeln die in einer Dampziegelei in Wasseralfingen hergestellt worden sind.
Angeblich war der Betrieb auf dem Schimmelberg ansässig. Ein Foto vom aufgefundenen Ziegel muss ich noch machen. Er wurde von einem Nachbarn gefunden. Irgendwas von einer Damfziegelei Dopfer ist mir bekannt, aber nichts genaueres. Bilder und Infos zu besagtem betrieb wären sehr hilfreich.
Die Dopfersteine sind waren weit verbreitet, jedoch fehlen mir jegliche Infos zu diesen Dachziegeln.
Auf dem Dachziegel steht leider nur Dampfziegelei Wasseralfingen...und ein Name vermutlich vom Meister eingeritzt. Weiß jemand mehr über die Ziegelherstellung in Wasseralfingen ?
Gespeichert
Ritter Katz
Global Moderator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 239


Die Ostalb ist schön.

Profil anzeigen
« Antwort #1 am: Mai 08, 2011, 10:00:33 »

Dampfziegelei in Wasseralfingen

Hallo meine Recherche ergab folgendes,

Dopfersteine sind Kunststeine, die in einer kleinen Fabrik hergestellt wurden, nämlich in der Dampfziegelei Dopfer in Aalen-Wasseralfingen - daher auch der Name Dopfersteine. Die Dampfziegelei zählte im 19. Jahrhundert zu den frühen Unternehmen im Raum Aalen neben der eisenverarbeitenden Industrie. Aus Hochofenschlacke stellte die Ziegelei ihre Dopfersteine her - also schon eine frühe Form des Recycling. Mehrere Gebäude, vor allem Kirchen, wurden in der Region aus den graubraunen Dopfersteinen gebaut. Die Stephanuskirche in Wasseralfingen war 1883 die erste Kirche, die komplett aus Dopfersteinen errichtet wurde. Auch die Kirche in Westhausen-Lippach und die Magdalenenkirche in Aalen-Wasseralfingen zählen zu den Dopferstein-Bauten.

Auch in Ellwangen sind Gebäude aus Dopfersteinen noch vorhanden zBsp. das Amtsgericht (Gefängnis) in der  Zeitung erschien folgender Artikel hier ein

Auszug aus der Schwäbischen Zeitung vom 10/07/2008


Stadtnachrichten Ellwangen

Amtsgericht ist hinter Gittern
ELLWANGEN - Das Ellwanger Amtsgericht ist hinter Gittern, allerdings hinter ganz feinmaschigen. Die Fassade des altehrwürdigen Gebäudes am Schönen Graben ist hinter einem riesigen grünen Baunetz verschwunden. Mit einem Kostenaufwand von 480000 Euro wird der Gerichtsbau derzeit saniert.
Das komplett unter Denkmalschutz Stehende Amtsgerichtsgebäude ist in Den Jahren 1880/81, in der Regierungszeit König Karls I. von Württemberg, am Schönen Graben errichtet worden. Seine Fassade besteht zum Teil aus großen so genannten Dopfersteinen. Dabei-handelt es sich einen ziegelförmigen Kunststein, der im 19. Jahrhundert in der Dampfziegelei Dopfer in Wasseralfingen aus einer Mischung von gemahlener Schlacke aus dem Hüttenwerkshochofen und gemahlenem Sandstein hergestellt worden ist. Dadurch wurde der Stein härter als reiner Sandstein. Noch heute finden Sich im Umkreis von 100 Kilometern rund um Wasseralfingen etliche aus Dopfersteinen errichtete Gebäude. Die Verwendung der im Hüttenwerk anfallenden Schlacke war aus heutiger Sicht  eine damals äußerst fortschrittliche Recycling-Methode.

Durch die Stabilität dieses Baustoffes wundert es nicht, dass am Ellwanger Amtsgericht die Fassadenschäden im Bereich der Dopfersteine gering sind.

Dr Ostälbler ;)
« Letzte Änderung: Mai 08, 2011, 10:08:21 von Dr Ostälbler » Gespeichert
Prospekteur
Administrator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 200


Pax vobiscum...

Profil anzeigen Heimatgeschichte in Aalen und Umgebung
« Antwort #2 am: Mai 09, 2011, 05:57:16 »

Erstmal Danke an Ostälbler ;)

Werd mal die Aalener Jahrbücher durchstöbern, vielleicht gibts da noch was zu finden ::)
Es geht mir speziell um die Dachziegel. Naja werd versuchen noch ein Foto zu ergattern.
Gespeichert
Ritter Katz
Global Moderator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 239


Die Ostalb ist schön.

Profil anzeigen
« Antwort #3 am: Mai 11, 2011, 10:05:02 »

Hi,  :)

ich hab auch Dachziegel von der Dampfziegelei Wasseralfingen hier mal ein paar Bilder.
Was aktuelles weiß ich noch nicht, bleib aber am Ball.

Dr Ostälbler ;)


* P1120422_384x512.jpg (27.52 KB, 384x512 - angeschaut 154 Mal.)

* P1120425_384x512.jpg (27.18 KB, 384x512 - angeschaut 151 Mal.)

* P1120423_512x384.jpg (25.73 KB, 512x384 - angeschaut 155 Mal.)

* P1120424_512x384.jpg (28.1 KB, 512x384 - angeschaut 153 Mal.)
Gespeichert
Prospekteur
Administrator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 200


Pax vobiscum...

Profil anzeigen Heimatgeschichte in Aalen und Umgebung
« Antwort #4 am: Mai 13, 2011, 09:10:49 »

Du Fuchs  ;)

Genau das isser :)

Nur der von mir gesehene hatte noch einen Namen an der Unterseite eingeritzt.

« Letzte Änderung: Mai 13, 2011, 09:13:09 von Prospekteur » Gespeichert
Ritter Katz
Global Moderator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 239


Die Ostalb ist schön.

Profil anzeigen
« Antwort #5 am: Mai 14, 2011, 08:23:07 »

Hi, :)

meiner aktuellsten Recherche nach stand die Dampfziegelei Dopfer auf dem heutigen Gelände der Firma Alfing-Kessler.

Auf dem Schimmelberg den heutigen DJK Tennisplätzen produzierte die Firma Fischer Hohlblocksteine.

Ich bleib am Ball
Dr Ostälbler ;)
Gespeichert
Ritter Katz
Global Moderator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 239


Die Ostalb ist schön.

Profil anzeigen
« Antwort #6 am: Juni 23, 2011, 12:08:46 »

Dampfziegelei Dopfer

Hallo  :),

so jetzt habe ich weitere Infos und Bilder zur Dampfziegelei.

Bild 1 Lageplan ( ca. 1900) der Dampfziegelei auf dem Alfing-Kessler Gelände

Bild 2 Bild von der Dampfziegelei. Bis in die 1930 Jahre wurden alle Gebäude der Ziegelei abgebrochen und neue errichtet.

Bilder 3/4 Dachziegel von 1906 mit Inschrift Heinrich Blum  (vermutlich der Bearbeiter)

Ich bedanke mich bei Herrn H. Archivar vom Bund für Heimatpfege Wasseralfingen e. V.
desweiteren schrieb er mir folgendes über :

Anton Dopfer

Der 1822 in Wasseralfingen geborene Anton Dopfer gründete 1843 die Dopfer´sche Dampfziegelei (Betriebsgelände: vorderer Bereich der heutigen Firma Alfing). Produziert wurden dort zunächst Dachziegel und ab 1874 die sogenannten Dopfersteine. Der ganze Ortskern Wasseralfingens zwischen SHW und altem Dorf (einschließlich Friedhofsmauer) wurde aus Dopfersteinen errichtet. Ebenso viele Gebäude zwischen Crailsheim und Heidenheim und darüber hinaus. Da die Dachziegel wohl keine so gute Qualität hatten (minderwertiges Grundmaterial), kam Dopfers Sohn Franz Anton die Produktion der Recycle-Steine sicher gelegen. Der Dopferstein war ein künstlicher Stein, welcher aus Hochofenschlacke und Sandstein bestand. Mit dem Ende des Hochofens der SHW 1925 kam auch das Ende des Dopfersteins. Anton Dopfer starb 1876 in Wasseralfingen. Sein Sohn Franz Anton führte den Betrieb weiter bzw. stellte von Dachziegeln auf die grau-braunen Bausteine um.



Dr Ostälbler ;)


* Bild 1.jpg (52.42 KB, 503x360 - angeschaut 164 Mal.)

* Bild 2.jpg (32.05 KB, 645x393 - angeschaut 162 Mal.)

* Bild 3.jpg (40.84 KB, 805x410 - angeschaut 159 Mal.)

* Bild 4.jpg (46.62 KB, 798x491 - angeschaut 175 Mal.)
« Letzte Änderung: Juni 23, 2011, 01:07:52 von Dr Ostälbler » Gespeichert
Prospekteur
Administrator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 200


Pax vobiscum...

Profil anzeigen Heimatgeschichte in Aalen und Umgebung
« Antwort #7 am: Juni 23, 2011, 06:24:15 »

Tja Ostälbler.....da bleibt einem die Spucke weg. Genau den Ziegel meinte ich :o
Klasse recherchiert und das ganze aufgelöst. Die Bilder sind der Hammer! Grosses Lob von meiner Seite und einen Riesen Dank an Ostälbler und an Herrn H. (Archivar)  ;)

Gruß Benny
« Letzte Änderung: Juni 23, 2011, 06:27:13 von Prospekteur » Gespeichert
Ritter Katz
Global Moderator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 239


Die Ostalb ist schön.

Profil anzeigen
« Antwort #8 am: Juni 23, 2011, 07:48:10 »

@Prospekteur  :D

Danke für die Blumen ;D ;D hat echt Spaß gemacht.

Dr Ostälbler ;)
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
 
SMF 2.0.8 | SMF © 2014, Simple Machines
Simple Audio Video Embedder
Designed by Prospekteur 2014

www.AA-History-Forum.de, Dampfziegelei in Wasseralfingen - Theme by Mustang Forums