www.AA-History-Forum.de - Neueste Beiträge

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
August 16, 2018, 07:50:59

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren AA-History.de
+  www.AA-History-Forum.de
|-+  Neueste Beiträge

Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Forum-News / Namensänderung
« Letzter Beitrag von Ritter Katz am Juli 02, 2014, 08:53:28  »
Dr Ostälbler heißt ab jetzt Ritter Katz.  ;) :D  8)
92
Allgemeine Medien / Die KAB auf den Spuren der Kocherburg
« Letzter Beitrag von Prospekteur am Juni 28, 2014, 09:00:32  »
Die KAB auf den Spuren der Kocherburg

18 geschichtsinteressierte Unterkochener ließen sich von Wind und Wetter nicht abhalten und folgten der Einladung der KAB zur Begehung der Kocherburgruine.

Herr Rieger von der Initiative Ruine Kocherburg (INKO) führte die Gruppe vorbei am Ort der ehemaligen Stallung und Schmiede zur Ostmauer, die 2007 von der INKO freigelegt wurde. Anschließend erzählte er aus der Geschichte der Burg, deren Existenz seit etwa 1300 überliefert wurde.

Fürstprobst Johann Christoph von Westerstetten gab Anfang des 17. Jahrhunderts einen größeren Umbau der Burg in Auftrag. Er hatte in dieser Zeit auch die Papiermühle (heutige Munksjö) gegründet, die dieser Tage ihr 400jähriges Jubiläum feiert. 1644 wurde die Kocherburg im 30jährigen Krieg von den Schweden zerstört und diente danach als Steinbruch. Spuren davon sind heute noch in alten Unterkochener Häusern sichtbar.
Einen Einblick über das Alltagsleben auf der Kocherburg gab er durch mitgebrachte Gebrauchsgegenstände, die bei Ausgrabungen gefunden wurden. Eine graphische Rekonstruktion half den Teilnehmern, sich die ursprüngliche Kocherburg vorzustellen.

Unterstützung erhält die INKO bis heute durch die Familie Palm.1913 begann der Papierfabrikant Adolf Palm mit den ersten Ausgrabungen. Zum 100.Jubiläum dieses Ereignisses sind deshalb einige Aktionen geplant. So wird unterhalb der Burg ein Rastplatz für Wanderer entstehen. Außerdem wird im Oktober eine Ausstellung im Bezirksamt sowie eine Vortragsreihe stattfinden.

 
Bericht:  Bernhard Geißinger

Quelle: http://alt.drs.de/index.php?id=17821
93
Allgemeine Medien / VERSCHOBEN: 3D-Rekonstruktion Kocherburg
« Letzter Beitrag von Prospekteur am Juni 28, 2014, 08:48:10  »
94
Mittelalter / Re: 3D-Rekonstruktion Kocherburg
« Letzter Beitrag von Ritter Katz am Juni 26, 2014, 10:13:22  »
 Suuuuuuuper klasse gemacht. :D :D

95
Treffpunkt und Smalltalk / Re: Endlich wieder da....
« Letzter Beitrag von Prospekteur am Juni 25, 2014, 08:52:37  »
Hallo Gerald,

bin auch froh das alles wieder läuft, war alles nicht so einfach da es mir auch die Datenbank mit allen Beiträgen und Bildern zerlegt hatte. Jetzt ist alles wieder auf dem neustem Stand ;). Auch möchte ich mich bei unserem Moderator "Dr Ostälbler" bedanken, der mich immer wieder angespornt hat das Forum wieder online zu stellen ;).

Freue mich schon auf spannende und interessante Beiträge hier im Forum......

Gruss

Prospekteur (Benny)
96
Treffpunkt und Smalltalk / Endlich wieder da....
« Letzter Beitrag von Gerald am Juni 24, 2014, 10:38:04  »
... ich dachte schon, das Forum sei für immer verschwunden.

Jetzt kann ich mich dran machen, diverse Kleindenkmale auf dem Härtsfeld zu photographieren und hier zu zeigen.
Hoffentlich bleibt das Forum jetzt von Spam Attacken verschont.

Gerald
97
Mittelalter / 3D-Rekonstruktion Kocherburg
« Letzter Beitrag von Prospekteur am Juni 22, 2014, 05:51:07  »
Ein Rekonstruktionsversuch der Kocherburg (vor 1627).
Die Rekonstruktion wird nach und nach aktualisiert.

Link zur Homepage:

http://aa-history.de/Heimatforschung_Index.html

Gruss Prospekteur




98
Forum-News / Forum ist wieder online und wird überarbeitet!
« Letzter Beitrag von Prospekteur am Juni 15, 2014, 09:34:40  »
Das Forum ist wieder online und wird derzeit überarbeitet!

Das Design wird ebenfalls noch überarbeitet und angepasst ;)

Die Registrierfunktion ist derzeit deaktiviert, wird in kürze aber wieder aktiviert sein ;)

....In kürze wird das Forum wieder einwandfrei laufen.....bin froh das ich etliche Fehler
beheben konnte und das Forum wieder funktioniert!


99
Allgemeine Medien / Vortrag Kocherburg 12. November 2013
« Letzter Beitrag von Prospekteur am Juni 15, 2014, 03:17:57  »
Alte Knochen sind kein Abfall

Archäozoologin hält Vortrag in Unterkochen über die Knochenfunde von der Kocherburg

Alte Knochen sind nicht einfach nur Abfall: Die Archäozoologin Dr. Petra Krönneck hielt einen Vortrag über ihre Arbeit. Der Geschäftsführer des Geschichtsvereins Aalen, Roland Schurig, begrüßte dazu zahlreiche Besucher im vollbesetzten Unterkochener Rathaussaal.

Aalen-Unterkochen. Petra Krönneck arbeitet an der Uni Tübingen im Fachbereich Archäozoologie. Sie hat die Knochenfunde von der Kocherburg wissenschaftlich bestimmt und Rückschlüsse auf das mittelalterliche Leben auf der Burg gezogen.

Petra Krönneck zeigte in ihrer Bildpräsentation, wie sie bei ihrer Arbeit, die oft einem Puzzlespiel gleicht, vorgeht. Sie konnte 74 Tiere aus dem Knochenfund bestimmen: Wildtiere wie Rothirsch und Wildschwein, die gejagt wurden sowie Haus- und Arbeitstiere wie Schwein, Rind, Ziege, Schaf, Pferd und Esel. Wie alt waren die Tiere, als sie geschlachtet wurden? Dr. Krönneck erkennt es am Gebiss, weil dort gerade ein junger Backenzahn aus dem Kiefer wuchs. Alte Arbeitstiere erkennt man gut an dem Knochenwachstum an den Vorderfußgelenken. Auch angewachsene Sehnen sind ein Zeichen für alte Arbeitstiere.

Zwei Vogelknochen sind eine Besonderheit, weil diese feinen, filigranen Knochen meist zerfallen. So konnte an dem Hühnerknochen die Zerlegespuren vor dem Kochen gezeigt werden. Schnitt- und Bruchspuren sind auch an anderen Knochen zu finden. Mit dabei war auch ein Kranich. In der mittelalterlichen Sumpflandschaft war dieser häufig und wurde mit Falken gejagt. Er stand nur auf einem herrschaftlichen Speiseplan, zum Beispiel der Ellwanger Fürstpröbste.

Spannend war die Bestimmung der Hundeknochen. Da die Schädelknochen eine lange, gerade Nase aufweisen, musste genauer untersucht werden, ob es sich nicht um einen Wolf handelte. Dies wäre eine Sensation gewesen, da es bis heute in Deutschland speziell für das Mittelalter dazu keine Knochenfunde gibt. Erst die genaue Vermessung der Backenzahnreihe und Vergleiche mit weltweiten Funden macht deutlich: es ist kein Wolf.
Beim Rundgang vor der Vitrine mit den beiden Hundeschädeln wurde nachgefragt, ob dies etwa der Pudel von der Kocherburg sein könnte. Zum Erstaunen aller konnte Dr. Krönneck dies bestätigen, denn der Pudelkopf hat ebenfalls eine lange, gerade Nase. „Auf der Kocherburg gab es sowohl gewöhnliches Essen als auch herrschaftliche Speisen“, fasste Petra Krönneck zusammen.

Für die ehrenamtliche Archäologengruppe in der Initiative Ruine Kocherburg schilderte Benny Rieger wie und wo die Fundstücke im Bereich der Ruine gefunden und dokumentiert wurden. So konnten über 90 Knochen zur Bestimmung an Dr. Petra Krönneck weitergegeben werden.

In den Vitrinen waren weitere Originalfundstücke zu sehen: Münzen, ein Läusekamm, Armbrustbolzen sowie Nadeln, Fingerhut und zwei Siegelstempel. In einer Vitrine konnten Keramikkacheln gezeigt werden, die Fabrikant Adolf Palm vor 100 Jahren bei Grabungen auf der Ruine gefunden hatte.

Text: Erich Holzwarth

Quelle: Schwäbische Post Aalen und Geschichtverein Aalen e.V. (Homepage)

100
Legenden, Sitten und Brauchtum / Re:Steckaweihe (Feuersegnung)
« Letzter Beitrag von Ritter Katz am April 01, 2013, 11:57:29  »
@ Prospekteur
Ja es ist eine tolle Gemeinschaft, Samstagabends nach der Kirche (Auferstehungsfeier) trifft man sich beim Mega-Osterfeuer in "Langenbauer's Obstgarda" (Richtung Schwennigen) zu Getränken und Grillwurst.

Dr Ostälbler ;)
Seiten: 1 ... 8 9 [10]
SMF 2.0.8 | SMF © 2014, Simple Machines
Simple Audio Video Embedder
Designed by Prospekteur 2014

www.AA-History-Forum.de, Neueste Beiträge - Theme by Mustang Forums