www.AA-History-Forum.de - Das Steinkreuz von Waiblingen

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
November 21, 2018, 08:48:24

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren AA-History.de
+  www.AA-History-Forum.de
|-+  Spurensuche
| |-+  Kleindenkmale
| | |-+  Das Steinkreuz von Waiblingen
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Das Steinkreuz von Waiblingen  (Gelesen 810 mal)
Prospekteur
Administrator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 204


Pax vobiscum...

Profil anzeigen Heimatgeschichte in Aalen und Umgebung
« am: Februar 09, 2011, 02:12:01 »

Das Steinkreuz von Waiblingen:

In den Kocherwiesen, rund 200 m nördlich vom Ort, südlich der Straße Hüttlingen-Abtsgmünd steht das Steinkreuz von Waiblingen.

Es handelt sich hierbei um die sogenannte Lateinische Kreuzform aus Sandstein und ist größer als die üblichen Maße. Die Inschrift ist heute unleserlich, dennoch kann man sagen das dieses Kreuz ins 15./16. Jahrhundert datiert. Es heißt der jüngste Sohn von Georg Adelmann von Adelmannsfelden, Christoph, machte eine Wahlfahrt ins gelobte Land und wurde auf dem Heimweg zwischen Hohenstadt und Abtsgmünd ermordet. In der Kirche von Hohenstadt wird dieses Ereignis auf einem Bild dargestellt. Eine Geschichtliche erwähnung findet sich im Original-Pergament des Sühnevertrags vom 17. November 1495 (Gräflich Adelmannisches Archiv, Hohenstadt).


* waiblingsuehne_01_147.gif (15.39 KB, 150x200 - angeschaut 426 Mal.)
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
 
SMF 2.0.8 | SMF © 2014, Simple Machines
Simple Audio Video Embedder
Designed by Prospekteur 2014

www.AA-History-Forum.de, Das Steinkreuz von Waiblingen - Theme by Mustang Forums