www.AA-History-Forum.de

Allgemeine Informationen => Büchertips => Thema gestartet von: Der Nachtwächter am Juni 25, 2018, 09:28:52

Titel: Der Runenreif von Aalen
Beitrag von: Der Nachtwächter am Juni 25, 2018, 09:28:52
http://d-nb.info/960307974

    Der Runenreif aus Aalen / Museum für Vor- und Frühgeschichte - Archäologisches Museum, Frankfurt am Main ; [Stadt Frankfurt am Main]. Egon Wamers. Mit Beitr. von Birgit Arrhenius ... [Im Auftr. des Magistrats der Stadt Frankfurt am Main, Dezernat Kultur und Freizeit]

Ich bin jetzt durch Zufall auf oben genanntes Buch gestoßen, habe es jedoch nicht erworben.
Ist jemand hier der Inhalt dieses Buches bekannt oder weiß jemand, wo dieser Runenreif gefunden wurde. Es kann ja eigentlich nur das Aalen hier gemeint sein (73430), oder?

Titel: Re: Der Runenreif von Aalen
Beitrag von: Prospekteur am Juni 30, 2018, 02:58:39
Man hat davon schon gehört;-) Dennoch habe ich nicht viel in unserer Literatur diesbezüglich gefunden. Lediglich ein paar Querverweis. Habe das Buch mal bestellt, dann kann ich ja nähere Informationen hierzu hier im Forum posten. Dieses Ausstellungsstück würde sich in Ellwangen wohl besser machen und gehört eigentlich in ein Heimatnahes Museum. Ich werde mich da auch mal dierekt beim LAD schlau machen. Mich interessiert brennend bei welcher Grabung der Reif geborgen wurde. Es heißt ja "Raum Aalen"........naja bin gespannt aufs Büchle;-)
Titel: Re: Der Runenreif von Aalen
Beitrag von: Prospekteur am Juli 07, 2018, 01:29:06
Ich habe gestern das Buch bekommen. Die Geschichte hinter diesem Fund liest sich wie ein Krimi. Der Runenreif ist wohl im Antikenhandel aufgetaucht.....nach langen Recherchen wurde herausgefunden, das die Tochter eines ehemaligen Wehrmachtsoldaten den Runenreif geerbt und an den Händler verkauft hat. Es hieß der Vater habe Ihn bei Schanzarbeiten in Aalen gefunden und sei am Ende des Krieges mit dem Runenreif in die Heimat zurückgekehrt. Weiterhin wurde dann versucht etwas über den Standort der angelegten Schanzanlagen in Aalen über das Stadtarchiv Aalen herauszubekommen. Über den genauen Verlauf der Gräben usw. konnte man nichts herausfinden, außer das in und um Aalen wohl einige solcher Verteidigungsmaßnahmen durchgeführt wurden. Somit ist der genaue Fundort bis heute nicht bekannt, außer das er wohl aus Aalen stammen soll.

Die gesamte Geschichte ist ca. anderthalb Seiten lang.....vielleicht scanne ich sie die nächsten Tage mal und poste sie hier;-).......Auf jeden Fall eine interessante Geschichte!
Titel: Re: Der Runenreif von Aalen
Beitrag von: Der Nachtwächter am Juli 08, 2018, 09:54:56
Danke für die Antwort.

Mal sehen. Ich denke, dass ich das Buch auch bestellen werden.
Titel: Re: Der Runenreif von Aalen
Beitrag von: Prospekteur am Juli 10, 2018, 11:41:32
Mach das ;) ...solche Geschichten lassen sich bestimmt auch gut nebenbei in diverse Führungen einbauen.....Falls Du Fundgeschichten ähnlich wie die im Buch genannte brauchst......Im Limesmuseum ist eine römische Perlenkette ausgestellt die vom Leiter einer Baufirma aus Unterkochen gefunden wurde. Ich kannte diesen Herrn sehr gut. Er hatte ein unglaubliches Wissen was Heimatgeschichte in unseren Gefilden betrifft. Leider verweilt er nicht mehr unter uns. Im Limesmuseum war zur Kette auch immer ein Infoblatt zur Auffindung der Kette ausgelegt. Albert Grimm (der Finder) ging regelmäßig ins Limesmuseum um zu sehen ob seine Kette noch da ist;-).