Terra Sigillata

www.AA-History-Forum.de - Terra Sigillata

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
August 19, 2018, 01:30:02

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren AA-History.de
+  www.AA-History-Forum.de
|-+  Spurensuche
| |-+  Alte Gegenstände aus dem Raum Aalen
| | |-+  Terra Sigillata
« vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Drucken
Autor Thema: Terra Sigillata  (Gelesen 702 mal)
Prospekteur
Administrator
Lehnsherr
*****
Offline Offline

Beiträge: 200


Pax vobiscum...

Profil anzeigen Heimatgeschichte in Aalen und Umgebung
« am: Februar 09, 2011, 01:07:55 »

Habe letzte Woche eine römische Terra Sigillata Scherbe von meinem Vater geschenkt bekommen. Sie kam beim Hausbau des Elternhauses meines Vaters auf der Schillerhöhe im Jahre 1932 zum Vorschein. Es ist eine Reliefsigillata, ein Fragment einer römischen Bilderschüssel. Zur herstellung einer Reliefsigillata benötigte man eine Formschüssel, weshalb man diese Sigillata auch Formschüsselware nennt. Sie wurde ebenfalls aus Ton gefertigt und in ihrer Innenwand wurden die gewünschten Verzierungen eingedrückt. Nun wurde die Formschüssel auf die Töpferscheibe gestellt und man drückte den Ton mit den Fingern gegen die Wand der rotierenden Schüssel und damit in die eingeschnittenen Verzierungen.


Die Scherbe ist mit Sicherheit mit der Zivilsiedlung (vicus) beim Aalener
Reiterkastell in verbindung zu bringen, wo Händler und Handwerker aber
auch die Familien der Soldaten wohnten. Leider sind gerade vom Aalener
Lagerdorf nur ganz geringe Teile bekannt. Der größte Teil der Fläche ist
durch moderne Bebauung längst gestört. Dennoch traten immer wieder
Fundamente von römischen Gebäuden im Umkreis des St. Johann
Friedhofs auf. In der Gartenstraße fand man mehrere Brunnen, Münzen,
Keramik und Schmuck. 1938 stieß man südlich an der oberen Bahnstraße
auf einer Fläche von 150 qm auf römische Baureste des 2./3. Jahr-
hunderts sowie auf sieben holzverschalte Brunnen mit Tiefen bis zu 8
Metern.

Die Scherbe selbst weist über einer stilisierten Frau die kategorischen Eierstäbe auf.
Die Scherbe stammt vermutlich aus einer Produktion von Rheinzabern, und ist somit Importware


* terra_sigillata_272.jpg (14.72 KB, 500x375 - angeschaut 265 Mal.)
Gespeichert
Seiten: [1] Drucken 
« vorheriges nächstes »
 
SMF 2.0.8 | SMF © 2014, Simple Machines
Simple Audio Video Embedder
Designed by Prospekteur 2014

www.AA-History-Forum.de, Terra Sigillata - Theme by Mustang Forums